UNSERE GESCHICHTE

Wir hatten eine Vision und wir hatten viele Ideen und schließlich das Können und das Know-how, diese Ideen auch umzusetzen. Heute sind wir einer der weltweit bedeutendsten OEM-Hersteller von Komponenten für die minimalinvasive Medizin. Mit zahlreichen Patenten und Innovationen gehören wir zu den Pionieren der Branche. 

52

angemeldete Patente

400

köpfiges hochspezialisiertes Team

7000

Quadratmeter Produktionsfläche

40150

Kilometer Drahtverarbeitung Draht pro Jahr

1994 – Firmengründung

Zwischen Kettcars und der heimischen Werkbank 

gründete Bernhard Uihlein das schwäbische Paradebeispiel einer erfolgreichen Garagenfirma. 

Hier entstanden die ersten Edelstahl-Führungsdrähte von EPflex.

1996/1997

1996 entwickeln wir unseren ersten Nitinol-Führungsdraht
und bereits ein Jahr darauf das erste Nitinol-Steinfangkörbchen für die Gastro-Endoskopie.

Wire-Basket

1998

Kauf unseres ersten Firmengebäudes Im Schwöllbogen.

2002

Neubau Im Schwöllbogen – heutiges Werk I

2002

2007

Eigene CE-Zulassung

2009-2010

Nachdem 2009 unser erster TAVI Führungsdraht das Werk verlässt,

folgt bereits 2010 unser erster eigener Körbchen-Handgriff.

Tavi-und-Griff

2012

Neubau von Werk II mit Reinraumtechnik bis Klasse 8

2012

DER WEG IN EINE NEUE ÄRA

 

Nach der Patentanmeldung im Jahr 2005, erhielt unser MRline-Führungsdraht 2012 die offizielle Zulassung. Als weltweit erster MRT-fähiger Führungsdraht ermöglicht dieser Eingriffe unter MRT-Kontrolle. Ohne ionisierende Strahlung, ohne schädliche Kontrastmittel und mit einem deutlich erhöhten Weichteilkontrast ist die MRT die Zukunft für bildgebende Verfahren bei operativen Eingriffen.

2019

Fertigstellung und Bezug von WERK III

25 Jahre EPflex

Vom Ein-Mann-Betrieb zum weltweiten Innovationsführer.

2019 feiern wir unser 25-jähriges Firmenjubiläum.

2021

GENERATIONENWECHSEL BEI EPFLEX

 

Übergabe der Geschäftsleitung von Bernhard Uihlein
an die beiden Söhne Georg und Johannes